Neu Kinderbibel-Arbeitsblätter zum Thema Weihnachten Vergrößern

Nur online erhältlich

Arbeitsblätter zum Thema Weihnachten Teil 1

VKiBiRUW1L15

Didaktisches Material für den Religionsunterricht zum Kinderbibel-Schulbuch „Jesus für die ganze Familie“.

Mehrfachlizenz zum Thema Weihnachten, Teil 1.

Autorin: Prof. Dr. Andrea Klimt, Theologin

Illustrationen & Gestaltung Arbeitsblätter: Tom Klengel

Achtung: Noch günstiger im Schuljahrsabo! >>

Mehr Infos

13,55 € zzgl. MwSt.

Auf meine Wunschliste

Technische Daten

Autor/Autorin/TeamTexte Prof. Dr. Andrea Klimt, Evang. Theol. * Illustrationen Tom Klengel, Grafiker & Zeichner
MediumOnline PDF druckfertig
FormatArbeitsblätter A4 Querformat
SpracheDeutsch
Umfang18 Seiten, davon sieben illustrierte Arbeitsblätter für Kinder sowie sechs Seiten Einführung für die Lehrenden, mit religionspädagogischen oder -didaktischen Anmerkungen und Ideen zu methodischer Umsetzung.
Lizenzen AnzahlMehrfache Schullizenz pro Gruppe, gültig für das Schuljahr 2019/20
Erschienen1. 12. 2019
Projektleitung und RedaktionKatarina Angerer, KSH.Digital
VerlagPublishing.KSH.Digital

Mehr Infos

Religionspädagogisches Material zum Thema Weihnachten zum Kinderbibel-Buch „Jesus für die ganze Familie“:

Weihnachten gilt in der mitteleuropäischen Kultur als das zentrale christliche Fest. Es hat für die meisten Menschen eine größere Bedeutung als das Osterfest.

Karfreitag und Ostern sind aus der Sicht des christlichen Glaubens, in dessen Zentrum der Tod und die Auferstehung Jesu Christi steht, die wichtigsten christlichen Feste.

Das Weihnachtsfest hat, durch die Rezeption in gesellschaftlicher Breite und vor allem durch die kommerzielle Nutzung, in den vergangenen Jahrzehnten in seiner Bedeutung eine interessante Eigendynamik entwickelt.

Einerseits gehen in einer säkularisierten Gesellschaft die Beziehungen zur ursprünglichen Tradition verloren. Es gibt kaum noch eine Verbindung zum biblischen Bedeutungsgehalt von Weihnachten, nämlich dass Gott selbst in diese Welt kommt, um sie zu retten. Andererseits gehört für viele Menschen ein Gottesdienstbesuch (oder mehrere) zum Fest dazu, auch wenn sie sonst nicht in die Kirche gehen. Vielfach werden sehr einfache biblische Bezüge hergestellt; z.B. durch Bilderbücher mit der Weihnachtsgeschichte oder Darstellungen von der Krippenszene. Darüber hinaus wird versucht, das Weihnachtsfest von seinen christlichen Inhalten zu trennen, damit es auch für Menschen ohne Bezug zur Kirche bedeutsam ist. Verstellt wird die Bedeutung von Weihnachten dazu oft durch bibelfremde Inhalte, wie dem Christkind, den vielen hübschen Engeln oder dem Weihnachtsmann.

Die „Weihnachtsgeschichte“ selbst ist angefüllt mit verschiedenen Symbolen, die nicht unbedingt „selbst-verständlich“ sind, sondern gedeutet werden müssen: die Begegnung von Maria und Elisabeth, der Besuch der Hirten und Magier, die Flucht nach Ägypten. Und dann sind da noch Ochs und Esel, die im Text nicht vorkommen, aber dafür in jeder Krippenszene.

Das kann für Kinder ganz schön verwirrend sein. ...

Hier kommt dem Religionsunterricht eine wichtige Funktion zu: Er kann in Bezug auf das Thema Weihnachten an der Lebenswelt der Kinder anknüpfen, die zum Teil fremde und unverständliche Symbole deuten, und weitere biblische Inhalte vermitteln und verankern.

Das Buch "Jesus für die ganze Familie" ist Teil einer Computer-Kinderbibel, die sowohl die biblische Geschichte als auch religionspädagogisches Material enthält. Der Zeichentrick der Computerbibel ist im ersten Teil des Buches zu einer Bildergeschichte geworden. Im zweiten Teil finden sich kindgerecht formulierte Lese- und Vorlesegeschichten, die durch erklärende Kommentare ergänzt werden. Den dritten Teil bildet ein Lexikon zu wichtigen Begriffen und Landkarten.

Allein schon die Kommentare und Lexikonartikel sind wertvolles religionspädagogisches Material zum besseren Verstehen der Texte. Im Zeichentrick der Computerbibel sind die einzelnen Geschichten mit den jeweilig zugehörigen Kommentaren und Lexikonartikeln verlinkt. Im Buch können die Kinder selbst danach suchen und nachschlagen. Die Begriffe, die im Lexikon vorkommen, sind in den einzelnen Artikeln grün gedruckt, so dass die Leserinnen und Leser von einem Artikel ausgehend auch zu anderen geleitet werden.

Die einfachste Möglichkeit, die Kinderbibel im Religionsunterricht zu nutzen, ist die Geschichte mit den Kindern zu lesen. Das Buch „Jesus für die ganze Familie“ enthält bereits in dieser Form jede Menge Material und Anregungen für die Gestaltung von spannenden Religionsunterrichtstunden.

Darüber hinaus erscheinen laufend Arbeitsblätter für einen stufenübergreifenden Religionsunterricht auf Kinderbibel.net als Download.

Die Themen beziehen sich auch auf den Lehrplan für den freikirchlichen Religionsunterricht an Volksschulen und Sonderschulen. Neben den Arbeitsblättern für den Unterricht gibt es Einführungen für die Unterrichtenden. Hier finden sich religionspädagogische oder -didaktische Anmerkungen und die eine oder andere Idee das Thema methodisch umzusetzen. Es wird auch auf das – über das Buch hinausgehende – Material der Computerbibel hingewiesen.

In der Computerbibel finden sich neben dem Zeichentrick, den Lesegeschichten und Kommentaren, dem Bibellexikon und den Landkarten, die Bibeltexte zu den Geschichten in der „Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift“ (Ausgabe 1980), weitere Malvorlagen für kleinere Kinder, einige interaktive Spiele, eine Weihnachtskrippe zum Basteln, ein Haus in der Bauweise, die zur Zeit Jesu üblich war, und eine Sammlung von Erzählungen zu Weihnachten und Ostern in aller Welt.

Die Autorin, Prof. Dr. Andrea Klimt, lehrt Praktische Theologie an der Theologischen Hochschule Elstal und ist Pastorin in Ehrenamt der „projekt:gemeinde“ in Wien.

Die Religionspädagoginnen und -pädagogen, die dieses Material verwenden, sind eingeladen durch Rückmeldungen, Korrekturen und Ergänzungen selbst an der Gestaltung mitzuwirken: Was ist gut an dem Material? Was sollte verändert werden? Feedback und Rückmeldungen bitte an: info-at-kinderbibel.net.

7 andere Artikel in der gleichen Kategorie: